Intervention
Ein Schauspiel von Rebekka Kricheldorf

 

Wer definiert eigentlich, ob wir zu viel oder aus den falschen Gründen trinken? Welche Stoffe gelten als Droge, welche als Medizin? Und wer legt das fest? Um diese und viele andere Fragen kreist diese Tragikomödie von Rebekka Kricheldorf.

Annika, Frans und Marlene sind in großer Sorge: Lily trinkt zu viel. Das behauptet jedenfalls Annika, berufstätige Ehefrau und Mutter, weshalb sie Frans, Lilys Jugendfreundin und Marlene, die Schwester von Lilys verstorbener Mutter zu einer "Intervention“ eingeladen hat. Der Plan ist, nach Lilys Ankunft die Tür zu verriegeln, Statements zum Gesundheitszustand der Freundin vorzutragen und gleich einen Platz im Entzug anzusteuern, den Annika natürlich längst besorgt hat.

Doch alles kommt anders, denn Lily weiß sich zu wehren. Und kehrt den Spieß um: Denn wer versorgt sein Kind mit Ritalin, damit es still ist? Wer hat sich mit Psychopharmaka vollgepumpt? Und wer braucht zum Besprechen eines jeden Problems das Plopp-Geräusch der Rotweinflasche? Bei so vielen unterschiedlichen Drogen nimmt es nicht Wunder, dass in Rebekka Kricheldorfs "Intervention“ die Droge selbst zur Zeremonienmeisterin dieses bitterkomischen Schauspiels gerät. Sie wird darin auch das letzte Wort oder sagen wir: den letzten Seufzer behalten.

Das Theaterensemble dell‘ arte feiert mit dieser neuen Produktion am 21.10.2023 Premiere im Theaterkeller des Jugendzentrums Kerpen. Unter der Regie von Dennis Witton spielen : Stephanie Schorn, Frauke Göber, Irmgard Le Bihan, Tanja Marachi, Sonja Engel.


Aufführungen
Samstag, 21.10.2023 um 19:00 Uhr
Sonntag, 22.10.2023 um 18:00 Uhr
im Theaterkeller des Jugendzentrums Kerpen

Karten
Buchhandlung WortReich, Horrem, Tel.:02273/9904022
oder per Email an dellarte@online.ms

Theaterensemble dell' arte e.V. Hauptstraße 196 50169 Kerpen Telefon: 02273/ 9904022 E-Mail: dellarte@online.ms Gemeinschaftlich vertretungsberechtigt: 1. Vorsitzende: Natascha Gollnow-Klein 2. Vorsitzende: Frauke Göber